Menü schließen
Neues Gestalten
statt Altes
verwalten

Neue Chancen.

Für Eschweiler.

Unterstützt von
Wandel ist Chance...

...wenn man bereit ist, wirklich neu zu denken und aktiv zu verändern. Und nicht nur die Entwicklungen verwalten will, die ohnehin stattfinden.

Unsere Stadt Eschweiler ist so Vieles. Sie ist Miteinander – von Kulturen, Religionen und Generationen. Sie ist jung und bunt – im Karneval, in Kindergärten, Schulen und Vereinen. Sie ist unsere Heimat – Herzenssache von Neu-Lohn bis Hastenrath und von St. Jöris bis Weisweiler. Ich stelle mich zur Wahl als Ihr Bürgermeister, weil ich unsere Heimatstadt genauso liebe wie Sie. Aber ich stelle mich vor allem zur Wahl, weil ich will, dass wir all den schönen, guten und erhaltenswerten Eigenschaften unserer Stadt eine weitere hinzufügen: Ich will Eschweiler zu einer zupackenden Stadt der Chancen entwickeln.

Dafür will ich mich mit ganzer Energie für Sie stark machen. Es muss die gute Idee und nicht die parteipolitische Farbe zählen. Deshalb werbe ich um Ihre Stimme. Als Ihr neuer, unparteiischer Bürgermeister.

Über mich

Ich wurde am 19. Juni 1970 in Eschweiler geboren und lebe in Dürwiß. Zu meiner Familie gehören neben meiner Frau Dagmar auch meine drei Kinder Pascal, Magdalena und Lilly sowie unsere Leonberger-Hündin „Frau Schmitz“. Mein Papa stammt aus Hehlrath und ist selbstständiger Gas- und Wasserinstallateur-Meister, meine niederländische Mama übernimmt bis heute als gelernte Schneiderin die Büroarbeiten im elterlichen Betrieb. Zunächst lebten wir in Dürwiß, dann zogen wir nach Kinzweiler, wo meine Eltern auch heute noch beheimatet sind.
Schon in meiner Zeit am Städtischen Gymnasium in Eschweiler begann ich, Artikel für die Zeitung, den damaligen „Bote an der Inde“, zu verfassen. Aus dem Nebenverdienst wuchs eine Leidenschaft. Es faszinierte mich, mit den unterschiedlichsten Menschen zu sprechen, sich ihrer Themen und manchmal auch Sorgen als Journalist anzunehmen und die politischen und gesellschaftlichen  mehrGeschehnisse in unserer Heimatstadt hautnah zu begleiten und zu kommentieren. So wurde ich nach meinem Abitur, Studium und Volontariat Redakteur beim heutigen Medienhaus Aachen, wo Veränderungsprozesse wie die Digitalisierung den Alltag seit Jahren prägen. Neben den Tätigkeiten als Journalist moderiere ich auch unterschiedliche Veranstaltungen in der gesamten Region.

Zu meinen Hobbys gehört – natürlich – der Karneval, dessen wunderbare Facetten ich als Prinz Karneval in unserer Heimatstadt erfahren durfte. In der KG Narrengarde Dürwiß darf ich seit 18 Jahren das Amt des Präsidenten bekleiden, bin aber auch Mitglied und Unterstützer in zahlreichen anderen Vereinen. Zuhause greife ich gerne zur Gitarre und spiele seit meinem 17. Lebensjahr in lokalen Bands. Meine sportlichen Aktivitäten - früher unter anderem im Fußball - beschränken sich inzwischen auf die Rolle des Zuschauers. Als Entspannung blicke ich gerne auch in ein gutes Buch.

Werdegang

1977 – 1981
Katholische Grundschule Kinzweiler

1981 – 1990
Städtisches Gymnasium Eschweiler

1990 – 1994
Lehramtsstudium Deutsch/Biologie Sekundarstufe II an der RWTH Aachen

1994 – 1997
Magisterstudium Germanistik und Politikwissenschaften an der RWTH Aachen

1997 – 1999
Volontariat bei der Aachener Zeitung

1999 – 2001
Online-Redakteur/Lokalredakteur bei der Aachener Zeitung

2001 – 2003
Lokalredakteur Stolberg/Eschweiler bei der Aachener Zeitung

2003 – 2019
Lokalredakteur Eschweiler bei Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten

2019 -
Lokalredakteur Regiodesk Düren bei Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten